IC-Light

  • Automatische Kamerasteuerung
  • Präzises und ermüdungsfreies Arbeiten bei Tag und Nacht
  • Intuitive Bedienung durch selbsterklärende Symbolik

Die IC-Light Kamerasteuerung enthält drei Schlüsselkomponenten: Die Kamera, das Terminal inklusive Jobrechner und den Parallelverschieberahmen. Zusammen bilden sie ein präzises automatisches Lenksystem für den EC-Weeder oder den EC-Steer, um Raum für das Wachstum deiner Kulturpflanzen zu schaffen.

Broschüre
Erkennung von ein bis fünf Pflanzenreihen
Erkennung von Grüntönen und des RGB-Farbspektrums
Hacken bis zu 2 cm an die Kulturpflanze heran
Fahrgeschwindigkeiten von bis zu 15 km/h
Fernwartung für Service direkt im Feld

Komponenten

Die drei Komponenten der IC-Light Kamerasteuerung ermöglichen ermüdungsfreies und präzises Arbeiten mit dem EC-Weeder oder dem EC-Steer. Das System übernimmt die Lenkung des Hackgeräts zwischen den Reihen und minimiert dabei Kulturpflanzenschäden.

Kamera

Die hochauflösende Kamera macht Bilder der Pflanzenreihen und sendet diese Daten an das Terminal. Sie erkennt zwischen einer bis fünf Reihen entweder anhand des Grüntons oder anhand des RGB-Farbspektrums.

Terminal

Das Touch-Screen-Terminal ist in den Jobrechner integriert, der die Kamerabilder zu präzisen Lenksignalen umwandelt. Die Bedienung ist sehr intuitiv, wenn zusätzlich Hilfe benötigt wird, ist dies per Fernwartung möglich.

Parallelverschieberahmen

Der Parallelverschieberahmen überträgt das Lenksignal vom Terminal hydraulisch an das Hackgerät. Die Hacke wird dann unabhängig von den Schlepperbewegungen zwischen den Reihen gelenkt.

Optionen

Möchten Sie nachts arbeiten, oder benötigen Sie eine zusätzliche Kamerasteuerung für Ihre EC-Weeder 3-Beet-Maschine? Dann können Sie zwischen einigen Zusatzoptionen wählen.

LED-Arbeitsscheinwerfer

Die LED-Arbeitsscheinwerfer stehen zur Ausleuchtung des Sichtfeldes der Kamera zur Verfügung und ermöglichen hochpräzises Arbeiten bei Nacht.

Joystick

Die IC-Light Kamerasteuerung kann durch einen Joystick ergänzt werden, falls die Steuerung manuell übernommen werden soll.

Zweite Kamera

Bei größeren Arbeitsbreiten ermöglicht eine zweite Kamera die präzise Steuerung des EC-Weeders in Feldkeilen. Falls die eine der Kameras keine Reihe sehen kann, weil das Vorgewende erreicht ist, übernimmt die andere Kamera die Steuerung. Darüber hinaus können auf dem Rest des Ackers die Daten beider Kameras genutzt werden, um ein höheren Dateninput für das Lenksignal zu erhalten.

Mehrere IC-Light Kamerasteuerungen

Falls mehr als eine Aussaatbreite oder ein Beet in einer Überfahrt abgedeckt werden sollen, können mehrere unabhängige IC-Light Kamerasteuerungen, auf einen EC-Weeder montiert werden, wobei nur ein Terminal verwendet wird.

EC-Steer mit Drei-Punkt-Kupplung

Optional kann eine IC-Light-Kamerasteuerung mit verschiedenen Hackmaschinen eingesetzt werden. Dazu ist der EC-Steer Parallelverschieberahmen nicht fest in den EC-Weeder integriert, sondern verfügt über eine 3-Punkt-Aufhängung, um mehrere Hackmaschinen anzukuppeln.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!